Termin Informationen:

  • Sa
    25
    Mrz
    2023

    Gedenken neu denken. Erinnern an den Holocaust heute.

    14:00 - 19:30Oberwart - Rathaus/ Hauptplatz 9
    RE.F.U.G.I.U.S. hat in seiner jahrelangen Tätigkeit viele neue Ansätze in der Erinnerungs-
    arbeit ausprobieren und etablieren können. Doch es gibt immer wieder neue Heraus-
    forderungen. Die letzten Zeitzeugen sterben, die historische Botschaft erreicht längst nicht
    mehr die gesamte Gesellschaft und ihre Mahnung reicht offenbar nicht aus, um zu
    verhindern, dass Antisemitismus vermehrt und offener zu Tage tritt. Über Jahrzehnte
    etablierte sich eine Gedenkkultur, die aus Kranzniederlegungen, Veranstaltungen mit
    Zeitzeugen, Gedenkreden und Gedenkfeiern in ehemaligen NS Konzentrationslagern
    bestand. Doch welche Wirkung geht von ritualisierten Gedenktagen heute noch aus?
    Wie steht es um die Erinnerungskultur und die Mahnung der Shoah für die Gegenwart?
    Und könnte in den Möglichkeiten digitaler Medien auch eine Chance liegen? Diese und
    viele andere Fragen sollen bei dieser Tagung zu Formen des Gedenkens in den 2020er
    Jahren diskutiert werden.

    Z203G06
    Ort: Oberwart - Rathaus/ Hauptplatz 9
    Termin: Sa. 25.03.2023, 14:00 - 19:30 Uhr
    Anmeldung: 0 33 22/ 34 525, oberwart@vhs-burgenland.at

    Eine Veranstaltung von RE.F.U.G.I.U.S in Kooperation mit den Burgenländischen
    Volkshochschulen und K.B.K. - Kultur.Bildung.Kunst. Gefördert von: Österreichische
    Gesellschaft für Politische Bildung.