• So
    26
    Mai
    2024
    13:00Wien - Wiener Staatsoper/ Opernring 2

    Was wäre gewesen, wenn Adolf Hitler die Aufnahmeprüfung an der Akademie der bildenden Künste bestanden hätte? Wo findet man noch Zeichen aus der Nazizeit in Wien? Wir begeben uns auf eine Spurensuche in das wohl finsterste Kapitel der Stadt. Der Rundgang startet bei der Oper und endet in der Nähe des Stephansdoms.

    Begleitung: Mag.a Veronika Schula
    Treffpunkt: Wien - Wiener Staatsoper/ Opernring 2
    Termin: So. 26.05.2024, 13:00 - 15:00 Uhr
    Beitrag: € 15,00
    Anmeldung: 0 21 72/ 88 06, frauenkirchen@vhs-burgenland.at

  • Mi
    05
    Jun
    2024
    18:00Kobersdorf - Synagoge/ Schlossgasse 25

    1938 wird Lutz E. Popper in Wien geboren. Sein Vater, ein jüdischer Arzt, flüchtet vor dem NS-Regime in die Schweiz. Seine Mutter, sie ist Christin, bereitet die Flucht für sich und die zwei Söhne vor. 1939 emigriert die Familie nach Bolivien, wo Lutz seine Kindheit verbringt. 1947 kehren sie nach Wien zurück. Lutz studiert Medizin und kommt 1973 als Facharzt ins Burgenland. Sein Selbstverständnis als Arzt ist geprägt von der sozialmedizinischen Expertise seines Vaters. Als Zeitzeuge engagiert er sich in Vereinen und Schulen gegen Faschismus, Rassismus und Antisemitismus. Im Gespräch mit Walter Reiss schildert er seine Familiengeschichte und erzählt von seinen Erfahrungen mit Sozial-, Gesundheits- und Gedenkpolitik.

    Vortragende: Ludwig Popper, Walter Reiss
    Ort: Kobersdorf - Synagoge/ Schlossgasse 25
    Termin: Mi. 05.06.2024, 18:00 Uhr
    Anmeldung: 0 26 26/ 67 740, mattersburg@vhs-burgenland.at

    Gefördert von: Land Burgenland.

  • Fr
    07
    Jun
    2024
    13:00 - ca. 18:00
    Das neue Buch von Herbert Brettl „Sichtbar machen. Erinnerungslandschaft - Orte und Zeichen des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus im Burgenland“ will die Vielfalt der Zeichen, Gedenktafeln, Grabstellen, Gedenksteine, Denkmäler etc. dokumentieren und die Schicksale der Opfer aufzeigen. Auf dieser Exkursion bekommen Sie einen Überblick über die Erinnerungszeichen, deren Geschichten und Besonderheiten im Bezirk Oberpullendorf. Wir besuchen dazu die Örtlichkeiten in Kobersdorf, Lackenbach, Ritzing, Deutschkreutz, Langental, Oberpullendorf und Lockenhaus.
    Begleitung: Mag. Dr. Herbert Brettl
    Treffpunkt: Kobersdorf - Synagoge/ Schlossgasse 25
    Termin: Fr. 07.06.2024, 13:00 - ca. 18:00 Uhr
    Beitrag: € 37,00 (inkl. Buskosten)
    Anmeldung bis 13.05.2024: 0 21 72/ 88 06, frauenkirchen@vhs-burgenland.at
    In Kooperation mit der Roma Volkshochschule Burgenland.
  • Fr
    07
    Jun
    2024
    14:00Eisenstadt - Landhaus alt/ Europaplatz 1

    Bei dieser Themenführung bekommen Sie Informationen über die Entstehung des Burgenlandes und die Geschichte des Landhauses als Sitz der Landesregierung, des Landtages und der Landesverwaltung - beginnend von den Jahren 1919 und 1921 über die Brüche in den Jahren 1933/34 und 1938 bis hin zur Wiederentstehung nach 1945.
    Der Rundgang führt durch das Gebäude mit verschiedenen Stationen u.a. Haydnstein, Ehrenhof mit Gedenktafel, Grundstein im Innenhof, Halle mit Bildern der Landeshauptleute und Landtagssitzungssaal.

    Begleitung: Mag. Michael Achenbach
    Ort: Eisenstadt - Landhaus alt/ Europaplatz 1
    Termin: Fr. 07.06.2024, 14:00 - 16:00 Uhr
    Anmeldung: 0 26 82/ 61 363, info@vhs-burgenland.at

  • Mo
    10
    Jun
    2024
    18:00Frauenkirchen VHS/ Amtshausgasse 9

    Sie erfahren Wissenswertes über die Berufsreifeprüfung, die Studienberechtigungsprüfung und die AHS-Matura, über Voraussetzungen, Kursangebote, Prüfungsmodalitäten sowie Beihilfen und Fördermöglichkeiten.

    Anmeldung: 0 21 72/ 88 06, frauenkirchen@vhs-burgenland.at

  • Di
    11
    Jun
    2024
    18:00Eisenstadt VHS/ Pfarrgasse 10

    Sie erfahren Wissenswertes über die Berufsreifeprüfung, die Studienberechtigungsprüfung und die AHS-Matura, über Voraussetzungen, Kursangebote, Prüfungsmodalitäten sowie Beihilfen und Fördermöglichkeiten.

    Anmeldung: 0 26 82/ 61 363, info@vhs-burgenland.at

  • Mi
    12
    Jun
    2024
    18:00Oberwart VHS/ Schulgasse 17/3

    Sie erfahren Wissenswertes über die Berufsreifeprüfung, die Studienberechtigungsprüfung und die AHS-Matura, über Voraussetzungen, Kursangebote, Prüfungsmodalitäten sowie Beihilfen und Fördermöglichkeiten.

    Anmeldung: 0 33 52/ 34 525, oberwart@vhs-burgenland.at

  • Do
    13
    Jun
    2024
    18:00Online

    Sie erfahren Wissenswertes über die Berufsreifeprüfung, die Studienberechtigungsprüfung und die AHS-Matura, über Voraussetzungen, Kursangebote, Prüfungsmodalitäten sowie Beihilfen und Fördermöglichkeiten.

    Anmeldung: 0 33 52/ 34 525, bildungsberatung@vhs-burgenland.at

  • Do
    13
    Jun
    2024
    18:30Eisenstadt - AK/ Wiener Straße 7

    Am Ende eines langen Lebens fällt die Lebensbilanz oft ernüchternd aus: Unerfüllte Träume, unbedankte Opfer, fehlende Wertschätzung in der eigenen Familie, nicht honorierte Leistungen im Beruf, Trauer und Wut über erlittenes Unrecht, die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Hinzu kommt die Gewissheit über eine immer kürzer werdende Lebenszeit, die, gebunden an nachlassende Kräfte, zu Krisensituationen im Alter führen kann. Jede Krise verlangt eine Neuorientierung, zumindest aber eine Umorientierung. Wie aber ist eine solche zu bewältigen? Viktor Frankl hat nicht nur als Begründer der Logotherapie, sondern auch mit seinem Leben Antwort darauf gegeben.
    Dieser Vortrag soll eine Einladung zur Entdeckung Ihrer ganz persönlichen Antwort sein.

    Vortragende: DGKP Ingrid Bruckler
    Ort: Eisenstadt - AK/ Wiener Straße 7
    Termin: Do. 13.06.2024, 18:30 - 20:00 Uhr
    Anmeldung: 0 26 82/ 61 363, eisenstadt@vhs-burgenland.at
    Eine Veranstaltungsreihe der VHS Eisenstadt in Kooperation mit dem Viktor Frankl Zentrum Wien und der AK Burgenland.

  • Fr
    14
    Jun
    2024
    19:00Oberwart - VHS/ Schulgasse 17/3

    Von der Biochemie über die Astronomie, von der Quantenphysik über die Krebsforschung bis hin zu Künstlicher Intelligenz - in unterschiedlichen Wissenschaftsgebieten wird intensiv und mit Faszination geforscht. Aktuell sind wir mit einer weit verbreiteten Wissenschaftsskepsis konfrontiert. Über die Geschichte hinweg zeigt sich, dass besonders in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine wachsende Kluft zwischen Wissenschaft und Gesellschaft entstanden ist. Dieser Themenabend beleuchtet verschiedene Facetten der Wissenschaftsskepsis, angefangen beim Verschwörungsdenken über die Rolle der Medien bis zur Anerkennung von Forscher:innen als Vermittler:innen von Wissenschaft. Zudem werden Ansätze diskutiert, wie das Verständnis und die Begeisterung für Wissenschaft gestärkt werden kann.

    Vortragende: Univ.-Prof.in Dr.in Martina Merz
    Ort: Oberwart - VHS/ Schulgasse 17/3
    Termin: Fr. 14.06.2024, 19:00 Uhr
    Anmeldung: 0 33 52/ 34 525, oberwart@vhs-burgenland.at
    Gefördert von: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung.

  • Sa
    15
    Jun
    2024
    13:00Pinkafeld - Stadtmuseum/ Rathausplatz 1

    Entdecken Sie die Archäologie in der Region Oberwart mit uns! Von Pinkafeld aus brechen wir zu den römischen Hügelgräbern in Oberschützen/Pinkafeld und dem mittelalterlichen Hausberg von Buchschachen auf. Eine Pause auf Burg Schlaining ermöglicht Einblicke in die Archäologie dieser Region, bevor wir zur Kirche in Neumarkt im Tauchental fahren, wo ein berühmter römischer Grabstein in die Kirchenmauern eingelassen ist. Unsere Exkursion endet in Neumarkt im Tauchental. Tauchen Sie ein in die faszinierende Geschichte dieser Region!
    Bitte reisen Sie mit eigenem PKW an und bringen Sie festes Schuhwerk und Regenschutz mit.

    Begleitung: Manuela Thurner
    Treffpunkt: Pinkafeld - Stadtmuseum/ Rathausplatz 1
    Termin: Sa. 15.06.2024, 13:00 - 17:00 Uhr
    Beitrag: € 25,00
    Anmeldung: 0 33 52/ 34 525, oberwart@vhs-burgenland.at

  • So
    16
    Jun
    2024
    14:00Kobersdorf - Heimathaus/ Waldgasse 13

    Schon seit ca. 800 Jahren gibt es Spuren einer Niederlassung im geschichtsträchtigen Kobersdorf. Eine fachkundig geführte Begehung zeigt an vier historischen Stationen einen vielfältigen Bogen durch die Jahrhunderte und ihre Bevölkerung. Ausgangspunkt und Treffpunkt ist das Heimathaus (Haus der Geschichte), weiter geht es zum nahe gelegenen jüdischen Friedhof mit über 1200 Grabstätten. Ein besonderes Highlight ist das neu renovierte Synagogengebäude. Den Abschluss bildet eine Führung durch das ehemalige Wasserschloss Kobersdorf.

    Begleitung: WHR Dr. Josef Tiefenbach
    Treffpunkt: Kobersdorf - Heimathaus/ Waldgasse 13
    Termin: So. 16.06.2024, 14:00 - 16:00 Uhr
    Beitrag: € 18,00
    Anmeldung: 0 26 26/ 67 740, mattersburg@vhs-burgenland.at oder 0 26 18/ 8200

    Eine Veranstaltung vom Verein „Kobersdorf aktiv“ in Kooperation mit den Burgenländischen Volkshochschulen.

  • So
    23
    Jun
    2024
    08:00Eisenstadt - Bahnhof, 8:00 Uhr; Neusiedl am See - Bahnhof, 8:30 Uhr
    Seit der Vernichtung jüdischen Lebens durch den Nationalsozialismus blieben vielerorts nur noch Gebäude, Denkmäler und Friedhöfe als stumme Zeugen jüdischer Gemeinden. Diese Exkursion mit dem Bus führt zu Örtlichkeiten, die nun als Erinnerungs- und Begegnungsorte gestaltet sind. In Bratislava lag das jüdische Viertel jahrhundertelang mitten in der Altstadt. Bei einem Stadtrundgang besichtigen wir unter anderem das Chatam Sofer Memorial, das Holocaust Denkmal, die Synagoge und das Museum für Jüdische Kultur. In Anschluss besichtigen wir die Synagoge in Samorín, welche heute eine Ausstellung moderner Kunst beherbergt. Bitte bringen Sie einen Pass oder Personalausweis mit, Männer benötigen eine Kopfbedeckung!
    Begleitung: Mag. Anton Kalkbrenner
    Treffpunkte: Eisenstadt - Bahnhof, 8:00 Uhr; Neusiedl am See - Bahnhof, 8:30 Uhr
    Termin: So. 23.06.2024, 8:00 - ca. 20:00 Uhr
    Beitrag: € 44,00 (exkl. Mittagessen und Führung)
    Anmeldung bis 10.06.2024: 0 21 72/ 88 06, frauenkirchen@vhs-burgenland.at
  • Fr
    26
    Jul
    2024
    14:00Kobersdorf - Synagoge/ Schlossgasse 25

    Die Rundgänge thematisieren die Geschichte der jeweiligen jüdischen Gemeinden, die mit der nationalsozialistischen Machtergreifung ausgelöscht wurden. Nach einer kurzen Einführung werden wir Stationen ehemals jüdischen Lebens aufsuchen und - wo möglich - den jüdischen Friedhof besuchen. Männer benötigen eine Kopfbedeckung!

    Begleitung: Erwin Hausensteiner
    Treffpunkt: Kobersdorf - Synagoge/ Schlossgasse 25
    Termin: Fr. 26.07.2024, 14:00 - 16:00 Uhr
    Anmeldung: 0 26 26/ 67 740, mattersburg@vhs-burgenland.at
    Gefördert von: Land Burgenland.