Dieser Themenabend lädt zu einer Zeitreise durch die wechselhafte Geschichte des Burgenlandes ein. Die Thematik spannt sich von Not, Elend, politischem Streit, Auflösung als Bundesland, NS-Terror, Krieg, Besatzungszone, Eiserner Vorhang bis hin zum wirtschaftlichen Aufschwung in dieser Region. Die sprachliche, religiöse, ethnische und kulturelle Vielfalt wird ebenso beleuchtet wie die sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen der jeweiligen Zeit. Individuelle Alltagsgeschichten werden aufgezeigt und ihre Wirkung auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen dargestellt. Neben Berichten und Briefen, die jahrhundertelang das einzige Medium waren, mit denen man über große Distanzen Kontakte aufrechterhalten konnte, werden auch Telegramme, Telefondepeschen, Textnachrichten und Einträge in sozialen Medien herangezogen, um die bemerkenswerte Geschichte des Burgenlandes aufzuzeigen.

W207G04
Kursleitung: Mag. Dr. Herbert Brettl
Ort: Bad Sauerbrunn – Taverne am Römersee
Termin: Do. 29.04.2021, 19:00 Uhr
Anmeldung: 0 26 26/ 67 740, mattersburg@vhs-burgenland.at