1995 wurde durch den Beitritt zur Europäischen Union die Teilung in West und Ost endgültig überwunden und mit den Schengener Abkommen gab es auch keine Grenzkontrollen mehr. Das Burgenland wurde zum Ziel-1-Fördergebiet und entwickelte sich zu einer aufstrebenden und wirtschaftlich erfolgreichen Region. Welche Erfahrungen und Perspektiven haben sich rückblickend auf die österreichische EU-Mitgliedschaft für das Burgenland aufgetan? Welche Chancen und Risiken haben sich durch die offene Grenze und das Ziel-1-Gebiet ergeben? An diesem Themenabend haben Sie die Möglichkeit, diese Fragen mit einem ehemaligen Mitglied des Europäischen Parlaments zu klären und zu diskutieren.

W202G01
Vortragende: MEP a. D. Christa Prets
Ort: Gols – Dr. Jetel-Haus/ Birkenplatz
Termin: Di. 11.05.2021, 19:00 Uhr
Anmeldung: 0 21 72/ 88 06, frauenkirchen@vhs-burgenland.at

In Kooperation mit der Marktgemeinde Gols.