Referentin der Beratungsstelle Extremismus bOJA

Manche Gruppen nutzen die Corona-Pandemie, um eine stärkere Polarisierung der Gesellschaft
herzbeizuführen. Sie nennen sich „Querdenker“ und wollen als Protestbewegung
gegen ein „Coronia-Diktat“ wahrgenommen werden. Sie lehnen die Demokratie ab,
verfolgen Verschwörungsideologien und bilden den „Extremismus der Mitte“.
Im Rahmen des Themenabends soll anhand von inhaltlichen Inputs auf folgende Fragen
eingegangen werden: Spalten Corona, Verschwörungsmythen und Dekomkratiefeindlichkeit
derzeit unsere Gesellschaft. Welches Gefahrenpotenzial steckt in der „Querdenker“-Bewegung?
Wie gewaltbereit sind diese Gruppen und warum sind sie trotz Präventionsmaßnahmen
attraktiv für viele Menschen? Gefährdet diese Entwicklung unsere Demokratie?

Anmeldung: 0 33 52/ 34 525; oberwart@vhs-burgenland.at