• So
    26
    Mai
    2024
    13:00Wien - Wiener Staatsoper/ Opernring 2
    Rundgang

    Was wäre gewesen, wenn Adolf Hitler die Aufnahmeprüfung an der Akademie der bildenden Künste bestanden hätte? Wo findet man noch Zeichen aus der Nazizeit in Wien? Wir begeben uns auf eine Spurensuche in das wohl finsterste Kapitel der Stadt. Der Rundgang startet bei der Oper und endet in der Nähe des Stephansdoms.

    Begleitung: Mag.a Veronika Schula
    Treffpunkt: Wien - Wiener Staatsoper/ Opernring 2
    Termin: So. 26.05.2024, 13:00 - 15:00 Uhr
    Beitrag: € 15,00
    Anmeldung: 0 21 72/ 88 06, frauenkirchen@vhs-burgenland.at

    Inhalt anzeigen
  • Mi
    05
    Jun
    2024
    18:00Kobersdorf - Synagoge/ Schlossgasse 25
    Themenabend

    1938 wird Lutz E. Popper in Wien geboren. Sein Vater, ein jüdischer Arzt, flüchtet vor dem NS-Regime in die Schweiz. Seine Mutter, sie ist Christin, bereitet die Flucht für sich und die zwei Söhne vor. 1939 emigriert die Familie nach Bolivien, wo Lutz seine Kindheit verbringt. 1947 kehren sie nach Wien zurück. Lutz studiert Medizin und kommt 1973 als Facharzt ins Burgenland. Sein Selbstverständnis als Arzt ist geprägt von der sozialmedizinischen Expertise seines Vaters. Als Zeitzeuge engagiert er sich in Vereinen und Schulen gegen Faschismus, Rassismus und Antisemitismus. Im Gespräch mit Walter Reiss schildert er seine Familiengeschichte und erzählt von seinen Erfahrungen mit Sozial-, Gesundheits- und Gedenkpolitik.

    Vortragende: Ludwig Popper, Walter Reiss
    Ort: Kobersdorf - Synagoge/ Schlossgasse 25
    Termin: Mi. 05.06.2024, 18:00 Uhr
    Anmeldung: 0 26 26/ 67 740, mattersburg@vhs-burgenland.at

    Gefördert von: Land Burgenland.

    Inhalt anzeigen
  • Fr
    07
    Jun
    2024
    13:00 - ca. 18:00
    Exkursion
    Das neue Buch von Herbert Brettl „Sichtbar machen. Erinnerungslandschaft - Orte und Zeichen des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus im Burgenland“ will die Vielfalt der Zeichen, Gedenktafeln, Grabstellen, Gedenksteine, Denkmäler etc. dokumentieren und die Schicksale der Opfer aufzeigen. Auf dieser Exkursion bekommen Sie einen Überblick über die Erinnerungszeichen, deren Geschichten und Besonderheiten im Bezirk Oberpullendorf. Wir besuchen dazu die Örtlichkeiten in Kobersdorf, Lackenbach, Ritzing, Deutschkreutz, Langental, Oberpullendorf und Lockenhaus.
    Begleitung: Mag. Dr. Herbert Brettl
    Treffpunkt: Kobersdorf - Synagoge/ Schlossgasse 25
    Termin: Fr. 07.06.2024, 13:00 - ca. 18:00 Uhr
    Beitrag: € 37,00 (inkl. Buskosten)
    Anmeldung bis 13.05.2024: 0 21 72/ 88 06, frauenkirchen@vhs-burgenland.at
    In Kooperation mit der Roma Volkshochschule Burgenland.
    Inhalt anzeigen

EU-Wahl: Spitzenkandidat:innen antworten den Volkshochschulen

Kandidatinnen und Kandidaten von SPÖ, NEOS, ÖVP und Grünen betonen den Wert der Erwachsenenbildung für die Gesellschaft.
Anlässlich der EU-Wahl werben die österreichischen Volkshochschulen nicht nur für eine möglichst hohe Wahlbeteiligung. Sie haben auch alle Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der bereits fix antretenden Parteien und Listen bis Mitte April um ein Statement zur Erwachsenenbildung ersucht.

Presseaussendung VÖV

Unser neues Programm für das Frühjahr 2024 ist da!

Sie können alle Programme hier auf unserer Website durchblättern und herunterladen.
Zusätzlich steht Ihnen die Kurssuche zur Verfügung, über die Sie alle Kurse und Veranstaltungen abrufen können.

Gespräch mit Dr.in Christine Teuschler

50 Jahre VHS Burgenland

Die VHS stellt sich Vor

Die VHS zum Thema BookCrossing